Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen freut sich sehr über die Umsetzung ihres Antrages für mehr vollstationäre Betten sowie eine Erweiterung der Therapieflächen im Bereich Psychiatrie im Humboldt-Klinikum!

Das jahrelange Ringen um weitere – dringend benötigte – Psychiatriebetten im Humboldt-Klinikum hat nun ein erfreuliches Ende gefunden. Seit 2012 (!) kämpften die Grünen für die Aufstockung der Bettenzahl, um die teilweise desaströsen Umstände auf den Psychiatriestationen im Humboldt-Klinikum zu beenden. „Zeitweise mussten Patient*innen auf den Fluren oder in überbelegten Krankenzimmern behandelt werden. Gerade bei psychischen Erkrankungen bedeutet das eine immense Zusatzbelastung für die Betroffenen“, so Elke Klünder, gesundheitspolitische Sprecherin der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Reinickendorf.

In Kürze werden, laut der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH, 10 weitere psychiatrische Betten in frei gewordenen Bereichen aufgestellt und ab März 2020 werden 15 zusätzliche tagesklinische Plätze am neuen Standort Waldstraße dazukommen. „Es zeigt sich, dass unser langer Atem und die diversen Anträge und Gespräche nicht vergebens waren und letztendlich zum Erfolg geführt haben. Das ist gut, denn die Betroffenen im Bezirk brauchen diese Betten und Therapieflächen dringend“, so Elke Klünder.

Milena von Pressentin

Presse- und Öffentlichkeitssprecherin

BVV-Fraktion Reinickendorf

Bündnis 90/Die Grünen /E-Mail: milena_v_p@yahoo.de