Das Bezirksamt wird ersucht, am östlichen Ende der Benekendorffstr. den Weg Richtung Dorfzentrum Lübars für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen zu ertüchtigen. Sowie möglichst eine direkte Verbindung zwischen Benekendorffstr. und Zabel-Krüger-Damm (neben der Christ-König-Kirche) zu schaffen

Hinrich Westerkamp, Cherim Adelhoefer

Sachverhalt:

Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können zwischen Benekendorffstr. und Zabel-Krüger-Damm nur die Straße Am Vierrutenberg oder die Straße Alt-Lübars benutzen. Dazwischen ist nur die Nutzung der steilen Treppe am Sprintsteig möglich. Dies ist für Menschen mit Behinderung aber nicht möglich, da die Treppe steil und uneben ist. Daher sollte zur Verkürzung der Gehstrecken ein neuer Weg zwischen den beiden Straßen geschaffen werden.

Die Verlängerung der Benekendorffstr. ist für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen, besonders bei Nässe, nur schlecht nutzbar.