Das Bezirksamt wird ersucht, eine regelmäßige und öffentliche Gesundheits- und Sozialberichterstattung einzuführen und die Berichte hinsichtlich des nötigen Handelns zu bewerten.

Hinrich Westerkamp, Elke Klünder

Begründung:

Am Beispiel Neukölln kann man erkennen, dass eine regelmäßige Auswertung dieser Daten eine wichtige Planungsgrundlage für die passgenaue Entwicklung und Umsetzung politischer Maßnahmen, zum Wohle der Bevölkerung, sein kann.

Gleichzeitig stellt diese Berichterstattung eine wichtige Informationsquelle für Fachkräfte und Bürger*innen dar. Dabei sollten z.B. Daten aus den Schuleingangsuntersuchungen, Statistiken zur bezirklichen Altenhilfe und andere, dem Bezirk vorliegende Erhebungen, verwendet werden (Suchthilfe, Sozialberichte etc.)

Weitere Informationen finden sich unter: Link