Die Grünen in der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung setzen sich für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen und Mädchen ein. „Bei ungewollter Schwangerschaft brauchen Frauen keine Bevormundung, sondern wohnortnahe und umfängliche Unterstützung und Hilfe. Es kann nicht sein, dass wir im Jahr 2020 immer noch keine bezirkliche Infrastruktur für eine Schwangerschaftskonfliktberatung haben“, so Elke Klünder, gesundheits- und sozialpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Reinickendorf.

Die Fraktion hat im Rahmen einer Großen Anfrage zur Situation von Familien im Bezirk einen Entschließungsantrag an die Bezirksverordnetenversammlung gestellt, indem das Bezirksamt aufgefordert wird, in Kooperation mit geeigneten Trägern eine Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle in Reinickendorf aufzubauen.

Milena von Pressentin

Presse- und Öffentlichkeitssprecherin

BVV-Fraktion Reinickendorf

Bündnis 90/Die Grünen