Das Bezirksamt wird ersucht, zu ermitteln wie hoch der Bedarf einer außerhäuslichen Mittagessensversorgung von Kitakindern ist, denen bedingt durch die Corona-Krise ein Kitabesuch noch verwehrt ist und dann schnellstmöglich zu veranlassen, dass in den jeweiligen Kitas eine Mahlzeit abgeholt werden kann.

Hinrich Westerkamp , Andrea Behnke

Begründung

Während der Corona-Pandemie wurde der Regelbetrieb in den Kitas eingestellt. Für viele Familien und Alleinerziehende kommt zu der neuen Situation in ihrer Arbeitswelt z.B. Home-Office, Betreuung der Kinder unterschiedlichen Alters auch noch die Mittagsversorgung, die möglichst ausgewogen und nährreich und altersentsprechend sein soll. Von dieser Fülle an neuen spontanen Aufgaben wurden manche Erziehungsberechtigten regelrecht überrollt. Anhand des positiven Beispiels aus Hamburg, wo in den Kitas von Montag bis Freitag eine warme Mahlzeit abgeholt werden kann, wollen wir auch in Reinickendorf die Situation für Familien und Alleinerziehende etwas entschärfen.