Elke Klünder

(gesundheits- und sozialpolitische Sprecherin,
kulturpolitische Sprecherin)

 

Ältestenrat
Ausschuss für Gesundheit und Soziales
Ausschuss für Geschäftsordnung
Ausschuss für Kultur, Denkmäler und Weiterbildung

Elke Klünder setzt sich für einen lebenswerten und menschlich zugewandten Bezirk ein. Ihr politisches Handeln versteht sie als proaktiv, um auf zukünftige Entwicklungen wie den demographischer Wandel, die Sorgen und Nöte der Kulturschaffenden und die sozialen Belange von Benachteiligten reagieren zu können.

Elke ist seit 2002 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen und seit 2011 in der BVV Fraktion als stellvertretende Fraktionsvorsitzende für Grüne Inhalte aktiv. Als Sprecherin für Gesundheit und Soziales setzt sie sich politisch unter anderem für die Einrichtung einer ersten Palliativstation in Reinickendorf ein. Durch ihre zusätzliche Mitgliedschaft im Psychiatrie- und Krankenhausbeirat kann sie in ihrer politischen Arbeit umfänglich die verschiedenen Facetten des Gesundheitsstandorts Reinickendorf aufgreifen. Ihr politisches Profil wird durch ihre Sprecherinnenrolle im Kulturausschuss ergänzt. Als Mitglied in der Kultur-AG des KV möchte Sie direkte Anregungen und Problemstellungen im Kulturbereich aufgreifen und in konkrete politische Arbeit einfließen lassen. Geboren wurde Elke Klünder 1964 in Berlin. Sie machte an der Humboldt-Oberschule Abitur und schloss danach ihr Studium der Erwachsenenbildung an der FU-Berlin als Diplompädagogin ab. Es folgte eine Ausbildung und eine erste Tätigkeit als evangelische Religionslehrerin. Seit 2005 ist sie Fraktionsassistentin der Grünen und unterstützt tatkräftig die BVV-Fraktion. Elke ist verheiratet hat zwei Kinder und lebt seit 14 Jahren in Wittenau. Davor waren ihre Stationen in Reinickendorf das MV, Heiligensee und Konradshöhe.
 Wenn Elke gerade einmal nicht in der Politik unterwegs ist, liest sie gern und viel und beschäftigt sich mit lokaler oder überregionaler Gartenarchitektur.