BVV-Reinickendorf appelliert, die Corona-Regeln weiterhin einzuhalten


Die Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger im Bezirk, auch weiterhin die bekannten Corona-Regeln (Abstand – Hygiene – Alltagsmaske) konsequent einzuhalten. Eine dazu auf Initiative der CDU-Fraktion von den Fraktionen der CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke eingebrachte Resolution wurde mit deren Stimmen in der Sitzung am 12. August 2020 angenommen. Die AfD-Fraktion hingegen sah sich außer Stande dem Appell, die geltenden Corona-Regeln einzuhalten, anzuschließen und hat sich der Stimme enthalten.

„Wir bewegen uns mit den aktuell relativ geringen Ansteckungszahlen auf dünnem Eis“, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Tobias Siesmayer zur Begründung der Resolution. „Eine Missachtung der AHA-Regeln wird die Verbreitung des Virus wieder massiv beschleunigen. Die Bilder von überfüllten Badestränden in Reinickendorf sehen wir daher mit großer Sorge.“

Viele haben durch verantwortungsvolles Verhalten und persönliche Entbehrungen einen positiven Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie geleistet und leisten diesen weiterhin. Es wäre eine Katastrophe, durch Leichtsinn oder Nachlässigkeit, die gemeinsam erzielten Erfolge zu verspielen.


Die beschlossene Resolution im Wortlaut (Drucksache: 2727/XX):


Corona-Regeln einhalten, Mitmenschen schützen
– Aufruf an alle Menschen in Reinickendorf!


Liebe Reinickendorferinnen und Reinickendorfer,

dank Ihrer Mithilfe und großen Bereitschaft, sich auch persönlich in den vergangenen Monaten einzuschränken, sind wir alle in Reinickendorf bisher vergleichsweise gut durch die „Corona-Krise“ gekommen. Die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln und die Akzeptanz der erforderlichen Einschränkungen im privaten wie auch im öffentlichen Leben haben zu einer spürbaren Eindämmung der Covid-19-Ausbreitung in unserem Bezirk beigetragen.

Unser Dank gilt allen, die in dieser herausfordernden Zeit mit Disziplin und Einsatzbereitschaft unser Gemeinwesen am Laufen hielten!

Leider lassen die Bereitschaft und Disziplin, sich weiterhin verantwortungsvoll an die geltenden Regeln zu halten, bei Einzelnen derzeit spürbar nach. Durch dieses Verhalten wird nicht nur die eigene, sondern die Gesundheit aller Mitmenschen gefährdet. Die Corona-Pandemie ist noch nicht überstanden. Solange es keinen wirkungsvollen und für alle verfügbaren Impfstoff gibt, sind und bleiben wir alle selbst in der Verantwortung. Weder Ärzte, Forscher, Polizisten noch Politiker können allein gegen das Virus ankämpfen. Nur durch unser verantwortungsvolles Handeln und ein solidarisches Miteinander kommen wir durch diese Krise. Bitte tragen Sie weiterhin dazu bei, dass sich Corona nicht verbreitet und es zu keinem erneuten „Lock-down“ kommen muss.

Wir appellieren daher an alle Menschen in Reinickendorf:

  • Bitte halten Sie weiterhin Abstand.
  • Beachten Sie die Hygieneregeln.
  • Tragen Sie, da wo es eng wird, einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Nutzen Sie die Corona-Warn-App.
  • Lassen Sie sich nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet testen.
  • Bitte respektieren Sie die individuellen Corona-Regelungen insbesondere in Restaurants, Cafés, Geschäften, im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und anderen öffentlichen Räumen wie Schulen, Kindertagesstätten, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sowie in Parkanlagen, auf Liegewiesen und an Badestränden.
  • Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen, Ihren Freunden oder Ihren Nachbarn und bieten „Unterstützung im Kleinen“ bei der Bewältigung der Corona-Krise an.
  • Unterstützen Sie die lokalen Händler, Gewerbetreibenden und Dienstleister in Ihrem Kiez.

Die Fraktionen der CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die Linke in der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf

Milena von Pressentin

Presse- und Öffentlichkeitssprecherin

Bündnis 90/Die Grünen Reinickendorf

BVV-Fraktion