Berlin ist eine wachsende Stadt und wie Senat und alle anderen Bezirke ist auch Reinickendorf in der Verantwortung, für mehr Wohnraum zu sorgen. „In einer ständig wachsenden Stadt muss verdichtet werden, um allen Menschen Wohnraum innerhalb der Stadt bieten zu können. Dafür ist die Dachgeschoss-Aufstockung eine geeignete Maßnahme. Der Ausbau von Dachgeschossen bzw. die Aufstockung vorhandener Wohngebäude bietet gute Möglichkeiten, im Bestand neue Wohnungen zu schaffen, ohne neue Flächen in Anspruch zu nehmen“, so Andreas Rietz, Sprecher für Stadtplanung und Bau von Bündnis 90/Die Grünen in Reinickendorf.

Um für Planungen von Dachgeschossausbauten und Aufstockungen  zu werben und auch das volle Potential an planerischer Kompetenz im Bezirk auszuschöpfen, empfiehlt die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen die Aufnahme einer neuen Kategorie „Dachgeschossausbau und Aufstockung“ in den Reinickendorfer Bauherrenpreis. Seit 1992 vergibt Reinickendorf alle zwei Jahre den Reinickendorfer Bauherrenpreis für gelungene Bauvorhaben im Bereich Denkmal, Wohnen, Gewerbe, und Freiflächengestaltung. Damit zeichnet der Bezirk Initiativen aus, die zu einem attraktiveren Stadtbild beitragen. Die Aufnahme dieser neuen Kategorie  würde mehr Aufmerksamkeit für die darin liegenden Potenziale lenken und gleichzeitig zeigen, wie diese architektonisch gelungen umgesetzt werden können.

 

 

Milena von Pressentin

Presse- und Öffentlichkeitssprecherin

BVV-Fraktion Reinickendorf

Bündnis 90/Die Grünen