Das Bezirksamt wird ersucht, die Grünflächen des an der Kolonie Neuland 1 angrenzenden Landschaftsschutzgebietes, durch naturnahe Maßnahmen (z.B. Zaun aus Totholz oder Weidegeflecht) vor Wildparken zu schützen.

Begründung:

Es wird an dieser Stelle immer tiefer ins Unterholz geparkt, sodass Sträucher und wertvoller Lebensraum dauerhaft zerstört wird.

Außerdem würde durch Sicherungsmaßnahmen nicht nur die Natur geschützt, sondern auch die Waldbrandgefahr reduziert. Denn die heißen Unterböden der Autos können durchaus Flächenbrände auslösen.