Unter dem Motto Rise! Disrupt! Connect! wird am 14. Februar 2017 um 17.30 Uhr bis 18:00 Uhr vor dem Brandenburger Tor / Platz des 18. März / Pariser Platz Berlin,
gegen Gewalt an Mädchen und Frauen getanzt.
Ab 16 Uhr finden bereits viele verschiedene Aktionen statt.
Die Tanzdemonstration vor dem Brandenburger Tor ist ein Berliner Beitrag zur weltweit stattfindenden Aktion „1 Billion Rising Revolution“.
Das Centre Talma, ein Mädchensportprojekt der GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH, aus Reinickendorf hat sich dieser Aktion angeschlossen und die Dance Demo am Brandenburger Tor organisiert. In den vergangenen beiden Jahren sind über 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihrem Aufruf gefolgt – in diesem Jahr sollen es noch mehr werden, die gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt setzen.
Das Centre Talma hat die offizielle Choreografie modifiziert, um sie gemeinschaftlich tanzbar zu machen und ruft alle Berlinerinnen und Berliner dazu auf, gemeinsam mit den Jugendlichen tanzend und trommelnd für ein Ende der Gewalt an Mädchen und Frauen zu demonstrieren.
Interessierte Gruppen, Vereine, Schulklassen und Kollegien können die Choreographie vorher einstudieren oder sich mit eigenen Aktionen beteiligen.

Weitere Informationen unter centre-talma.de oder unter onebillionrising.de