Wie kann die Rollbergesiedlung kinder-, jugend-, und familiengerechter werden? Wie können Geflüchtete und Migrant*innen stärker in das Quartier integriert werden? Das waren nur einige von den Fragen, mit denen sich die Ortsteilkonferenz Rollbergesiedlunggestern beschäftigt hat.

Eröffnet wurde die Konferenz von Uwe Brockhausen gemeinsam mit Dietrich Schoof und Frank Baumann. Im Anschluss wurden dann, in einem Dialog mit den Akteuren aus dem Kiez, viele spannende Inputs gegeben.
Insgesamt war es eine gut besuchte und sehr anregende Konferenz. Auch unsere grüne Fraktion war vertreten, denn die Kiezpolitik liegt uns am Herzen. Wir stehen für eine offene Kiezpolitik, die die Wünsche und Forderungen der Anwohner*innen vertritt!