Beschlussvorschlag:

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen: Das Bezirksamt wird ersucht, an geeigneten Stellen Regengärten anzulegen, um das Stadtklima, aber auch die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum zu verbessern.


Sachverhalt:

„Sog. Regengärten (bepflanzte Regen-Versickerungsflächen an Straßenrändern) gehören bereits in vielen Städten wie New York City tausendfach zum Straßenbild, da sie eine sehr Kosten-effiziente Maßnahme zur Anpassung von Städten an den Klimawandel darstellen. Gegenüber herkömmlichen, mit Rasen bestandenen Mulden-Rigolen-Elementen bieten mit Bäumen, Sträuchern und Stauden bepflanzte Versickerungsflächen viele Vorteile, bspw. in dem sie das Stadtbild verschönern, mehr Regenwasser versickern, für ein angenehmeres Klima sorgen und Lebensraum für Tiere und Pflanzen bieten. In unserer kleinen Broschüre haben wir Ihnen alle wichtigen Hinweise zusammengefasst, die Sie zu Regengärten wissen müssen.“

Zusätzliche Information zum Thema finden Sie außerdem hier

Quelle: BUND-Landesarbeitskreis Wasser Berlin-Brandenburg