Ersuchen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Reinickendorf und der
CDU-Fraktion:
Das Bezirksamt wird ersucht, eine Testphase durchzuführen, in der Beutelspender für Hundekot mit Abfalleimer aufgestellt werden. Bei der Auswahl des Testgebietes, in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt, sollten Schul- und Kindergartenwege im Vordergrund stehen.

Begründung:
Die Problematik von mit Hundekot verdreckten Straßen wurde im Kinderparlament von den Schülern aufgegriffen. Es wurde sehr deutlich dargestellt, dass eine grün angelegte Straße für Schüler durch den an Bäumen liegenden Hundekot die positive Wirkung verliert. Zusätzlich möchte ich auf die Aktion “Saubere Sache“ (Aktion vom Tagesspiegel) die am 15.09.2012 in Friedrichshain aktiv wurde, aufmerksam machen. Schüler stellten mit Hilfe der Initiative “Stadt und Hund“ einen Beutelspender auf den Petersburger Platz auf. Die Schüler
übernehmen die Aufgabe der Befüllung der Spender.