Am Bezirkstag der Berliner Bundestagsabgeordneten Lisa Paus am 07.10.2015 konnten interessante Initiativen und Projekte in Reinickendorf unterstützt und deren wichtige tägliche Arbeit ins Rampenlicht geholt werden. Lisa Paus betont: „Die soziale, integrative Arbeit in den Bezirken, ob ehrenamtlich oder in freier Trägerschaft, ist für den sozialen Zusammenhalt in den Kiezen von größter Bedeutung. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen diese helfenden Strukturen weiter stärken. Wir stehen für den Grundsatz Hilfe statt Ausgrenzung.“ 
Projekte zu unterstützen, die Benachteiligten helfen, wichtige Arbeit bei der Integration von Geflüchteten leisten oder eine nachhaltige Stadtentwicklung im Blick haben, ist elementarer Eckpfeiler Grüner Politik in Reinickendorf.
Hinrich Westerkamp, stellvertretender Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, stellt klar: „Wir brauchen die ehrenamtlichen Strukturen und freien Träger in Reinickendorf dringend bei der Integration der Geflüchteten. Ohne dieses gesellschaftliche Engagement wären die Aufgaben nicht schaffbar. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich, ob durch gezielte Förderung, Sensibilisierung oder die Bündelung von Akteuren, wo immer es geht für die Stärkung dieses Engagements ein.“ Ein Beispiel dafür ist das von den Grünen auf der kommenden BVV am 11.11.2015 geforderte kostenlose Parken für Ehrenamtliche auf dem Gelände der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik. Beim gemeinsamen Besuch der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete auf dem KBoN Gelände wurde außerdem deutlich wie wichtig die Bündlung von Informationen für Geflüchtete ist. Der vom Netzwerk „Wir in Reinickendorf“ initiierte InfoPoint bietet als lokale Anlaufstelle Informationen und gezielte Beratung in 6 Sprachen für alle Geflüchteten an.
Aber auch die tägliche Arbeit in den KITAs und Familienzentren ist enorm wichtig für das Zusammenleben in den Reinickendorfer Kiezen. Das Familienzentrum Letteallee und die angegliederter KITA mit integrativem Schwerpunkt, bietet z.B. von Alphabetisierungskursen bis hin zur Sozialberatung für ganze Familien viele wichtige soziale Dienstleistungen im Lette Kiez an. Am Bezirkstag von Lisa Paus wurde nochmals klar, dass die oft nur projektweise Finanzierung solcher Angebote eine nachhaltige Verstetigung der Arbeit mit den Kindern und Eltern verhindert. Andrea Behnke, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, fordert: „Die Anerkennung von Sozialer Arbeit als wichtiger integrativer Bestandteil unserer Gesellschaft muss sich auch in Zahlen widerspiegeln. Die Träger brauchen Planungssicherheit. Wir schließen uns deswegen den 3 zentralen Forderung des Berliner Kitabündnisses an. Die Jüngsten brauchen mehr Erzieher/innen! Gute Kita braucht gute Leitung! Berlin braucht mehr Kitaplätze!“
Die Grünen Teilnehmer/innen des Besuchs solidarisierten sich deshalb zum parallel stattfindenden Kita Aktionstag mit den Kindern und Mitarbeitern des Familienzentrums und zogen gemeinsam mit ihnen zum Franz-Neumann-Platz.
Wie wichtig ein ständiges Drängen auf soziale Lösung ist, zeigt das Beispiel Cité Foch. Bei einem grünen Rundgang durch das Areal wurde deutlich, dass die BImA das Gelände vernachlässigt und die wichtigen Wohnungsbaupotenziale nicht ausschöpft. Zwar konnte durch Verhandlungen mit dem neuen Investor, welcher nun Teile des Areals bebaut, ein Quadratmeterpreis von 6,50€ für 15% der neuentstehenden Wohnungen durchgesetzt werden, aber auch die BImA ist in der Pflicht die Cité Foch zu entwickeln. Andreas Rietz, baupolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Reinickendorf, betont: „Es kann nicht sein, dass Profitmaximierungsargumente zum Stillstand bei der Entwicklung der Cité Foch führen. Unter stadtentwicklungspolitischen Gesichtspunkten ist oftmals nicht das höchste Angebot, sondern das sozial integrativeste auch das nachhaltigste.“
Die Grünen setzen sich für ein lebenswertes Reinickendorf ein, in dem das Helfen, gegenseitige Unterstützen und der soziale Zusammenhalt im Vordergrund stehen.

Kontakt:
Tobias Losekandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
BVV-Fraktion Reinickendorf – Bündnis 90 / Die Grünen
Tel.: ++4917624908021
E-Mail: tobias.losekandt@gruene-reinickendorf.de