Ersuchen der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und der CDU: 
Das Bezirksamt wird ersucht zu ermitteln, welche Schulen des Bezirkes ohne
eingerichtete Willkommensklassen einen erhöhten Zuzug von Kindern ohne
Deutschkenntnisse verzeichnen, um dann dort dementsprechend ebenfalls gezielte Formen der Sprachförderung, ggf. weitere Lerngruppen, einzurichten.
Torsten Hauschild, Andrea Behnke, Stephan Schmidt
und die übrigen Mitglieder der Fraktionen
25.02.2014
Begründung:
Immer häufiger ziehen Familien mit schulpflichtigen Kindern ohne
Deutschkenntnisse nach Reinickendorf. Diese Schülerwerden an wohnortnahen
Schulen angemeldet und besuchen sofort die Regelklasse. Es wäre wünschenswert, wenn sie zuvor durch adäquate Lernförderung die Möglichkeit hätten, die deutsche Sprache zu erlernen.