Die Wasserbüffel vom Tegeler Fließ wurden als offizielles Projekt der UN-Dekade ausgezeichnet! Das ist ein starkes Zeichen für den Erhalt der biologischen Vielfalt im Bezirk. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen freut sich über diese Auszeichnung. „Wir haben das Projekt der Grünflächenbeweidung 2012 maßgeblich angeregt. Dass das Projekt jetzt von der UN-Jury ausgezeichnet wird, unterstreicht seine Bedeutung und ist ein wichtiger Erfolg für die umweltfreundliche Grünflächenbewirtschaftung!“, sagt Andreas Rietz, umweltpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen.

Auf Initiative der Grünen wurde 2012, gemeinsam mit dem damaligen Zählgemeinschaftspartner CDU, in einem Antrag die umweltfreundliche Grünflächenbeweidung im Tegeler Fließ angeregt. Da das Tegeler Fließ als „Flora-Fauna-Habitat“-Gebiet ausgeschrieben ist, soll sich die Natur ungestört entwickeln können und der Mensch nicht eingreifen. Deshalb sollten dann Wasserbüffel die Pflege der Grünflächen übernehmen „Für ein Gebiet, mit solch einem Schutzstatus ist die Beweidung durch Wasserbüffel ein sehr geeignetes Projekt. Einerseits sorgen die Wasserbüffel für eine naturschonende Beweidung, die Futter für Insekten garantiert und für ein stabiles Ökosystem sorgt. Andererseits haben sich die Wasserbüffel zu einem Besucher*innenmagnet entwickelt.“, so Hinrich Westerkamp, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. So trage das Projekt wesentlich zur Artenvielfalt des Tegeler Fließes,  sowie zum Umweltschutz bei.

Milena von Pressentin

Presse- und Öffentlichkeitssprecherin

BVV-Fraktion Reinickendorf

Bündnis 90/Die Grünen

E-Mail: milena_v_p@yahoo.de