Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (Dringlichkeit):
1. Hält das Bezirksamt den Quarantänebeschluss auch im Rückblick für angemessen, auch im Ver-gleich mit anderen öffentlichen Einrichtungen wie z.B. Kindergärten und Schulen?
2. Welche Maßnahmen zum Schutz besonders gefährdeter Bewohnerinnen und Bewohner hat das Bezirksamt getroffen? Gab es z.B. das Angebot einer aktiven Impfung für Schwangere ohne Immun-schutz? Wenn nein, warum nicht?
3. Hat das Bezirksamt Informationen eingeholt, wie in anderen Bezirken mit derartigen Infektionen in Heimeinrichtungen umgegangen wurde? Wenn nein, warum nicht?
4. Welche Lehren zieht das BA aus der Durchsetzung des angeordneten Quarantänebeschlusses mit Hilfe von Polizei und Absperrungen?
5. Welche Maßnahmen will das Bezirksamt ergreifen, um den integrationspolitischen Schaden dieser Isolation wieder einzudämmen?