Große Anfrage der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und der CDU: 1.Wie viele Kinder und Jugendliche nehmen zur Zeiteine stationäre Hilfe nach § 34 und § 41 SGB VIII im Bezirk in Anspruch?Bitte mit Angabe der Zahl der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der Altersgruppe und derentstehenden Kosten nennen. 
2. Steht für die Jugendlichen oder junge Erwachsene, die in eine eigene mietvertraglich abgesicherte Wohnung wechseln wollen, entsprechend bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung? 
3. Wenn nicht, bis zu welchen Alter können die jungen Erwachsenen in der betreuten Wohnform verbleiben? 
4. Was passiert mit den jungen Erwachsenen aus der Jugendhilfe, wenn sie keinen Wohnraum bekommen? 
5. Was tut das Bezirksamt damit die Wohnungsversorgung für alle jungen Menschen nach§ 34 SGB VIII, insbesondere die Verselbstständigung im Anschluss an eine Fremdunterbringung gesichert ist? Torsten Hauschild, Andrea G. Behnke, Stephan Schmidt und die übrigen Mitglieder der Fraktionen 27.05.2014