Dass die beiden einzigen Integrierten Sekundarschulen (ISSn) mit Oberstufe in Reinickendorf, die „Max-Beckmann“ und „Bettina-von-Arnim“, derzeit sehr viel mehr Anfragen erhalten als sie Plätze anbieten können, ehrt den Bezirk natürlich. Es zeigt: Diese Schulen sind gefragt! Da kann man drauf stolz sein, aber die Nachfrage zeigt auch: Es braucht mehr solche Integrierten Sekundarschulen mit Oberstufe in Reinickendorf! Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hatte dies in einem Antrag gefordert: Eine weitere gemeinsame Oberstufe an den ISSn „Carl-Bosch-Schule“ und „Carl-Benz-Schule“. Nun lehnen CDU und AfD dies endgültig in der Bezirksverordnetenversammlung durch ihre Zählmehrheit ab.

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hatte mit ihrem Antrag einen Vorstoß der Elternschaft und des Lehrer*innen-Kollegiums der „Carl-Bosch-Schule“ und der „Carl-Benz-Schule“ unterstützt, eine gemeinsame Oberstufe im Norden Reinickendorfs zu schaffen, um den Weg zu einer allgemeinen Hochschulreife auf diesem Schulweg zu erleichtern. Hinrich Westerkamp, Fraktionsvorsitzender und schulpolitscher Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen in Reinickendorf, ist enttäuscht über die Ablehnungshaltung der CDU. „Die CDU hatte in ihrem eigenen Antrag gefordert, dass jede Reinickendorfer Integrierte Sekundarschule (ISS) ohne Oberstufe eine Kooperation mit einer Reinickendorfer ISS mit Oberstufe zur Aufnahme der MSA-Plus-Schüler in die SEK2 erhält. Demnach hatten wir logisch geschlussfolgert, dass auch die CDU einer weiteren Oberstufe an einer ISS klar zuzustimmen würde“, so Westerkamp.

Der von der CDU eingebrachte Antrag belegt jedoch eines ganz klar, immerhin  herrscht ein Konsens in der Bezirksverordnetenversammlung, dass zusätzliche Oberstufenplätze in Reinickendorf benötigt werden. Nur die Herangehensweisen unterscheiden sich deutlich. Dass die CDU nun lediglich Oberstufenplätze an Gymnasien und Oberstufenzentren als Lösung aufführt und weitere Oberstufenplätze an ISSn blockiert, sieht Hinrich Westerkamp kritisch. „Die Schulreform hat zum Glück und zu Recht neue Schulkonzepte parallel zum Gymnasium hervorgebracht. Eltern und Schüler*innen entscheiden sich ganz bewusst für ein bestimmtes Schulmodell. Diese Schulvielfalt sollten wir als Bezirksverordnete vertreten!“, so Westerkamp.

 

Milena von Pressentin

Presse- und Öffentlichkeitssprecherin

BVV-Fraktion Reinickendorf

Bündnis 90 / Die Grünen

E-Mail: milena_v_p@yahoo.de