Weiß die CDU-Reinickendorf was sie will? Im März dieses Jahrs lehnte sie im Jugendhilfeausschuss einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für einen weiteren Spielplatz in Lübars ab. Erst vor einigen Wochen, im August dieses Jahrs, stimmte die CDU auch im Bauausschuss des Bezirks gegen diesen Antrag. Der Bedarf, so die CDU, sei in Lübars gedeckt. Jetzt setzt sich jedoch Michael Dietmann, Direktkandidat der CDU-Reinickendorf für das Berliner Abgeordnetenhaus, auf den sozialen Medien für genau das ein: Eine weitere Spielfläche für Lübars! Wie passt das zusammen?


„Das ist schon sehr scheinheilig. Entweder weiß da die eine Hand nicht was die andere tut, oder es werden Themen als Stimmenköder ausgelegt, wie es eben gerade in den Kram passt. Mit vernünftiger, transparenter Sachpolitik hat das jedenfalls gar nichts mehr zu tun“, sagt Andrea Behnke, kinder-, jugend- und sportpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in Reinickendorf. Behnke hatte sich monatelang für eine weitere Spielfläche eingesetzt, da der einzige öffentliche Spielplatz in Lübars, der sich im Freizeitpark Lübars befindet, auch aus weiteren Teilen des Bezirks und ganz Berlins genutzt wird. „Dass der Spielplatz im Freizeitpark Lübars auch über Lübars hinaus genutzt wird, ist natürlich begrüßenswert, es ist ja auch ein prima Ort für einen Ausflug, aber das bedeutet gleichzeitig auch, dass der Bedarf für Spielflächen hier anders gedacht werden muss“, so Behnke.


In den letzten Jahren sind insbesondere junge Familien nach Lübars gezogen. Diese benötigen einen Spielplatz in unmittelbarer Wohnnähe. Spielplätze dienen nicht nur zum Spielen der Kinder, sondern auch als Begegnungsstätte für Eltern und Großeltern und ermöglichen somit den wichtigen sozialen Austausch und die Möglichkeit, das Familien-Netzwerk auf einfachste Weise, unverbindlich und spontan, zu erweitern. In Lübars könnte also auch mit dem Vorbild des neu gestalteten Spielplatzes am Seggeluchbecken ein Ort entstehen, wo jüngere und ältere Menschen generationenübergreifend ihre Freizeit gestalten und sich begegnen können.


Dass der Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der BVV mit den Stimmen der CDU erst abgelehnt wurde, die CDU nun mit ihrem Direktkandidaten für Lübars, Michael Dietmann, über den Bedarf einer weiteren Spielfläche diskutiert, ist unverständlich.

Milena von Pressentin
Presse- und Öffentlichkeitssprecherin
Bündnis 90/Die Grünen
BVV-Fraktion Reinickendorf