Ab April 2016 steht das Fraktionsbüro von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rathaus Reinickendorf als eine Anlaufstelle des Reinickendorfer Registers zur Verfügung. Hier können Bürgerinnen und Bürger rechtsextreme und diskriminierende Vorfälle melden, die dann im Reinickendorfer Register gesammelt und veröffentlicht werden.

Das Reinickendorfer Register wird seit Juli 2015 von der ver.di Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe e.V. im Auftrag des Bezirksamts aufgebaut. Durch die Arbeit des Registers sollen Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus aber auch die Diskriminierung Homosexueller, Menschen mit Behinderung oder Obdachloser im Alltag stärker sichtbar gemacht werden und ein detaillierteres Bild von Vorfällen im Bezirk entstehen.

Über Anlaufstellen – zivilgesellschaftliche oder politische Einrichtungen, die ebenfalls Meldungen sammeln und weiterleiten – kann das Register in vielen Ortsteilen präsent sein. Als sechste Anlaufstelle in Reinickendorf kommt nun das Fraktionsbüro von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rathaus Reinickendorf hinzu.

Torsten Hauschild, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, betont die Wichtigkeit der lokalen Arbeit des Registers: „Es ist wichtig gerade gegenüber den kleinen, oftmals auch unterschwelligen Diskriminierungen im Alltag sensibler zu werden, sie auf lokaler Ebene sichtbar zu machen und Hilfestellung für die Betroffenen anzubieten. Die Anlaufstellen sammeln hierfür Informationen über rassistische, homophobe aber auch diskriminierende Vorfälle gegenüber Menschen mit Behinderung in den Kiezen und unterstützen Betroffene direkt vor Ort. Die Grünen freuen sich, dass das Fraktionsbüro nun offizielle Anlaufstelle ist und hoffen, dass bald noch viele weitere in Reinickendorf hinzukommen.“

Wenn Sie einen Vorfall melden möchten, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich im Fraktionsbüro BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rathaus Reinickendorf melden:
Rathaus Reinickendorf, Raum 343/Altbau
Eichborndamm 215, 13437 Berlin
E-Mail: gruenefraktion-reinickendorf@web.de
Telefon: 030 902 94 20 28
Fax: 030 902 94 21 91

Weiterhin können Sie Fälle auch bei der Koordinierungsstelle des Registers für Reinickendorf melden: E-Mail: register@verdi-jbs.de, Telefon: 030 43 60 22 20

Seit Start des Registers wurden bereits 44 Vorfälle erfasst, die von Angriffen, Bedrohungen und Beleidigungen bis zu rechtsextremen Aufklebern oder Sprühereien reichen. Die öffentliche Chronik können Sie einsehen unter: www.berliner-register.de/chronik/reinickendorf

Kontakt:
Tobias Losekandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
BVV-Fraktion Reinickendorf – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Tel.: +4917624908021
E-Mail: tobias.losekandt@gruene-reinickendorf.de